[REZENSION] Tanz des Blutes | J.R. Ward

Verlag: Heyne | Erschienen: 10.07.2017 | Seiten: 544 | Reihe/Teil: Black Dagger Legacy/2 | Preis: Taschenbuch 9,99€ | ISBN: 978-3-453-31851-9

WARNUNG: Dies ist Teil 2 der Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext
Ein tragischer Schicksalsschlag machte den jungen Vampirkrieger Axe zu einem melancholischen Einzelgänger. Nun setzt er alles daran, in die Bruderschaft der BLACK DAGGER aufgenommen zu werden, denn nur im Kampf gegen die Lesser, so glaubt er, kann er seinem Leben einen neuen Sinn verleihen. Das ändert sich an dem Tag, an dem er der Aristokratentochter Elise als Bodyguard zugeteilt wird und sich mehr und mehr zu der schönen Vampirin hingezogen fühlt. Doch gerade als sich die erotische Leidenschaft zwischen den beiden in Liebe zu verwandeln scheint, droht ein dunkles Geheimnis aus Axes Vergangenheit alles zu zerstören ...

Meine Meinung
Endlich gab es wieder einen Black Dagger für mich. Ich glaube ich muss nicht mehr sagen das ich diese Reihe Liebe und immer wie verrückt auf den nächsten Teil warte. Da muss dieses Spinoff Natürlich sein. Denn es ist genau so gut wie die Haupt Reihe. Diese Story war wieder ganz großes Kino. Es gab viele tolle Einblicke wie es bei den Brüdern so läuft, aber auch von dem Trainingsprogramm der Bruderschaft. Es ist schon echt Interessant zu sehen wie die neue Generation ins Arbeiten kommt. Zu dem hat die Geschichte einem wieder alles gegeben was man so erwarten konnte. Es war mega Spannend, sehr Leidenschaftlich und hatte einiges an Tiefgang. Ich habe es wieder so verschlungen und konnte einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Es war toll.

Zum einen begleiten wir Elise und Axe auf ihrem Weg und der ist alles andere als Leicht. Elise stammt aus einer der Reichen und angesehenen Familien der Glymera und Axe stammt aus der Unterschicht. Das ist natürlich eine ziemliche Herausforderung vor allem für Axe. Er kann einfach nicht glauben das ein Mädchen aus der Glymera auch nett sein kann und nicht total verzogen ist. Doch die Bindung der beiden ist vom ersten Moment an sehr Stark was man auch sehr gut merken kann. Man fiebert die ganze Zeit mit und leidet richtig mit den beiden. Die beiden waren toll zusammen und sie legen beide eine so große Veränderung hin, das war klasse. Ich mochte beide sehr.

Im anderen Teil des Buches begleiten wir Rhage und Mary ein weiteres mal. Wer die letzten beide Black Dagger Teile (Krieger im Schatten & Ewig Geliebt) gelesen hat, weiß das es eine sehr große Veränderung bei den beiden gegeben hat. Es war sehr toll und alle waren Glücklich. Doch jetzt tritt ein Umstand auf der droht das Glück zu zerstören. Es war echt hart die beiden so zu sehen, vor allem den Großen Starken Hollywood. Es war echt nicht schön und man musste richtig mit ihnen mit zittern. Doch auch hier haben sie wieder bewiesen das sie echte Kämpfer sind. Ganz, ganz toll.

Ich denke weder zum Schreibstil noch zum Cover muss ich groß was sagen. Das hatten wir ja jetzt schon oft genug bei dieser Reihe :-)

Bewertung
Es war wieder ein Hochgenuss für mich. Ich liebe diese Bücher und das wird wohl auch so bleiben. Denn sie sind eine absolute Leseempfehlung von mir. Natürlich 5 Sterne von mir an dieser Stelle.
Die Reihe
Band 2: Tanz des Blutes
Ich danke dem Verlag und dem Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.
Die genannten Fakten sind der Website vom Heyne Verlag entnommen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen