[REZENSION] Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen | Rick Riordan

Verlag: Carlsen | Erschienen: 20.01.2010 | Seiten: Ca.336 | Reihe//Teil: Percy Jackson & the Olympians/ 2 | Preis: Hardcover 14,90€, Taschenbuch/eBook 7,99€


WARNUNG: Dies ist Teil zwei der Reihe. Könnte Spoiler enthalten. Wer Teil eins nicht gelesen hat, sollte dies lieber nicht Lesen.


Klapptext
Percys siebtes Schuljahr verläuft einigermaßen ruhig - einigermaßen. Wenn da nicht diese Albträume wären, in denen sein bester Freund in Gefahr schwebt. Und tatsächlich: Grover befindet sich in der Gewalt eines Zyklopen. Zu allem Übel ist Camp Half-Blood nicht mehr sicher: Jemand hat den Baum der Thalia vergiftet, der die Grenzen dieses magischen Ortes bisher geschützt hat. Nur das goldene Vlies kann da noch helfen. Wird es Percy gelingen, Grover und das Camp zu retten? Das dürfte für einen Halbgott wie ihn eigentlich kein Problem sein. Doch seine Feinde haben noch einige böse Überraschungen auf Lager ...


Meine Meinung
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich auch hier erst den Film gesehen habe. Was meiner Meinung nach ein Riesen Fehler war. Das hat mir einiges an Luft genommen. Die Story hat sich dadurch an manchen stellen etwas gezogen. Natürlich sind im Buch viel mehr Hintergrund Infos und Sachen die im Film mal eben weg gelassen wurden, was es dann wieder sehr spannend für mich gemacht hat. Die Geschichte an sich fand ich echt super. Ich konnte richtig mitfiebern und habe mich an der ein oder anderen Stelle echt gefragt, was kommt denn jetzt. Der Film kommt überhaupt nicht an das Buch dran. Die verschiedenen Schauplätze die wir in diesem Teil haben, waren grandios. Ich konnte sie mir wirklich vorstellen, als wäre ich selber da.
Percy war in diesem Teil, eigentlich wie im ersten. Er hat nicht soooo die Riesen Entwicklung gemacht, wie ich es mir gewünscht hätte. Aber ich denke das kommt noch, denn er hat auch hier wieder einen tollen Charakter und sehr viel Mut. Man darf halt nicht vergessen dass er noch sehr Jung ist. Annabeth hingegen, Lernt in diesem Teil sehr viel über sich selber. Was mir sehr gut gefallen hat. Sie ist zwar immer noch die besserwisserische, die leicht überheblich dadurch wirkt. Doch sie wird mir immer sympathischer.
Von Grover bekommt man in dem Teil leider nicht so viel mit, aber was man mitbekommt ist mega Lustig. Ich musste echt immer wieder Lachen.
Neu in diesem Band war Tyson. Er ist super Sympathisch, auch wenn er sehr wie ein Kleinkind rüber kommt. Er hat in mir die Große Schwester geweckt muss ich sagen, aber ich mochte ihn total. Ich fand ihn im Buch viel, viel Besser wie im Film. Er hat mir sehr gut gefallen. Ich hoffe man liest noch mehr von ihm, in den nächsten teilen.
Das ende hat sooooo einen Mega Cliffhanger, das ich mir sehr viel von Teil drei Verspreche. Was auch denke ich so sein wird. Die Bücher waren bis jetzt echt super und teil zwei musste nur etwas Leiden wegen dem Film.
Es kann nur super werden, denn der Schreibstil von Rick Riordan ist grandios, er kann so gut schreiben. Ich dachte immer ich wäre mit dabei. Die Schauplätze waren so super beschrieben, dass ich sie wirklich sehen konnte. Auch die Charaktere wurden einem richtig nahe gebracht. Es hat sich leicht und flüssig Lesen lassen und hat richtig Lust auf Teil drei gemacht.
Das Cover ist leider nicht ganz so meins. Der Comic Charaktere ist natürlich wieder super und das Bild ist auch echt schön. Aber die Farben, Gott diese Farben das geht gar nicht für mich. Orange, Rot und gelb sind definitiv nicht meine Farben. Ich finde es das schlimmste Cover der Reihe. ABER zum Glück ist so was ja Geschmackssache.

Bewertung
Auch wenn es durch den Film etwas für mich verloren hat, ist es ein Super gutes Buch. Jeder der Harry Potter Liebt kann es nur mögen.
Von mir bekommt es 4 Sterne


Die Percy Jackson Reihe:
Band 2: Im Bann des Zyklopen
Band 3: Der Fluch des Titanen
Band 4: Die Schlacht um das Labyrinth
Band 5: Die Letzte Göttin

Die genannten Fakten sind der Website vom Carlsen Verlag entnommen





 

Kommentare:

  1. Hey ;)
    Die Reihe interessiert mich auch, allerdings bin ich noch am überlegen, denn ich habe gehört, es soll doch eher für Kinder sein. Stimmt das?

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      Sie sind schon für Jüngere gemacht aber ich finde das tut der Reihe keinen Abbruch. Es ist ein wenig das Gefühl wie bei den Harry Potter Büchern. Ich mein ich bin 30 und fand die ersten beiden Teile echt gelungen und frei mich auf teil 3 :-)

      LG Lisa

      Löschen